Ernährungstherapie (§ 43 Satz 1 Nr. 2 SGB V)

Warum brauchen Sie eine Ernährungstherapie?

Die Therapie vieler Erkrankungen kann durch eine richtige Ernährungsweise unterstützt werden. Es gibt einige Krankheitsbilder, wie Zöliakie, Fruktosemalabsorption oder Laktoseintoleranz, für deren Behandlung eine Ernährungstherapie unentbehrlich ist.

Wir entwickeln mit Ihnen nach Ihren individuellen Bedürfnissen eine Strategie für Ihre persönliche Ernährungstherapie. Sie bekommen bei uns in einem patientenzentrierten Beratungsgespräch, Informationen über die Zusammenhänge zwischen der Entstehung, Entwicklung und Notwendigkeit der Ernährungstherapie Ihrer Erkrankung. Durch unsere kompetente Begleitung und Hilfestellung während der Umsetzung Ihrer Ernährungstherapie, lindern Sie Ihre Beschwerden, verbessern Sie Ihren Gesundheitszustand, beugen Sie möglichen Folgeerkrankungen vor und steigern schließlich Ihre Lebensqualität.

Wir freuen uns Ihnen bei diet & more in Berlin Schöneberg eine Ernährungstherapie anzubieten.

Die Schwerpunkte unserer Ernährungstherapie sind:

  • Stoffwechselerkrankungen wie Metabolisches Syndrom, Übergewicht, Adipositas, Insulinresistenz, Diabetes mellitus Typ 2 mit Begleit- oder Folgeerkrankungen, Gicht und Rheuma
  • Erkrankungen des Magen- Darmtraktes z. B. Kurzdarmsyndrom,  Resorptionsstörungen, Ernährung vor und nach den bariatrischen Operationen
  • Lebensmittelunverträglichkeiten wie Fruktosemalabsorption, Laktoseintoleranz und Zöliakie
  • Herzkreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, hohes LDL-Cholesterin
  • Ernährung bei Krebserkrankungen

Die Ernährungstherapie nach § 43 Satz 1 Nr. 2 SGB V erfolgt über eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung mit möglicher Kostenbeteiligung der Krankenkassen.